Geschäftsstelle

Lourens de Jong hat sog. „Geographie der Entwicklungsländer“ an den Universitäten Groningen und Utrecht (Niederlande) studiert. Während des Studiums zog er 1983 nach Berlin, wo er noch ein Nebenfach an der FU absolvierte und schon bald aktiv wurde im sog.  „Bildungs- und Aktionszentrum Dritte Welt“ (BAZ) in Berlin und dort viele Jahre ehren- und hauptamtlich den sog. „Dritte-Welt-Buchladen“ führte. Nebenbei leitete er bei den ijgd (Internationale Jugendgemeinschaftsdienste) viele internationale Workcamps und war Mitglied der Ghana-AG, die mit Projekten in Ghana zusammenarbeitete, nachdem er 1981 an verschiedenen internationalen Workcamps in Ghana und Togo teilgenommen hatte. In 1992 bekam er eine Festanstellung bei den ijgd als Koordinator für internationale Freiwilligendienste in Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika. Er hat verschiedene Programme aufgebaut und langjährig geführt: internationale Workcamps (Outgoing und Incoming), mittelfristige „ungeregelte“ Freiwilligendienste, begleitende Sprachkurse, weltwärts-Entsendungen mit über 100 Freiwilligen jährlich sowie das weltwärts-Süd-Nord-Programm mit bis zu 42 Freiwilligen. Er war seit Beginn des weltwärts-Programm im Beirat, später in PSA (Programmsteuerungsausschuss) umbenannt. Zudem war er noch 10 Jahre Koordinator für integrative Jugendfreizeiten für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderungen.

Seit dem 1.3.2020 hat er die Geschäftsführung von ventao übernommen. Er kümmert sich neben den administrativen Aufgaben des Vereins besonders um die Beratung der Mitgliedsorganisationen und um die Vertretung von ventao im Programmsteuerungsausschuss und ist in vielen Arbeitsgruppen des Gemeinschaftswerkes aktiv. Zudem betreut er die bei ventao angesiedelten Ansprechpersonen für Visa und Sicherheit in Bolivien, Peru, Mosambik und Südafrika. 

Email: lourens.de.jong@ventao.org

Nathalie Bambalinkenga unterstützt seit Ende 2014 die Buchhaltung von ventao. Sie stammt aus Ruanda, wo sie im Finanzministerium als Steuerprüferin tätig war. 1996 ist sie als Geflüchtete nach Deutschland gekommen. Neben ihrem Stellenanteil bei ventao arbeitet sie auch bei der Stiftung Nord-Süd-Brücken. Sie hat hier eine Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel absolviert und ist ehrenamtlich beim Roten Kreuz und anderen Vereinen tätig.

Nathalie hat zwei erwachsene Kinder.

Email: nathalie.bambalinkenga@ventao.org

Nina Palm ist im Mai 2019 zu ventao gekommen. Nina ist als Referent*in für Qualitätsmanagement für die Beratung und Unterstützung der Mitgliedsorganisationen, besonders im Rahmen der externen Zertifizierung, zuständig. Außerdem organisiert Nina Veranstaltungen und Workshops, verfasst Handreichungen und Newsletter, pflegt die Webseite und facebook. Nina vertritt ventao in der Arbeitsgruppe Qualität und teilt sich mit Lourens und Nathalie die vielfältigen Aufgaben im Qualitätsverbund.

Nina hat deutsch-französische Politikwissenschaft, Soziologie und sozial-solidarische Ökonomie in Eichstätt, Rennes und Montpellier studiert, nachdem Nina Teil des ersten weltwärts-Jahrgangs 2008 war. Nina hat im Anschluss Erfahrungen in verschiedenen Rollen in anderen entwicklungspolitischen Austauschprogrammen gesammelt und ist dort nachwievor noch ehrenamtlich aktiv. Nina lebt in Berlin.

Email: nina.palm@ventao.org

Seit Januar 2020 ist Katrin Konrad Teil des ventao Teams. Sie koordiniert das Projekt „SDG in weltwärts – weltwärts in SDG“ und entwickelt dort zusammen mit internationalen Expert*innen, Methoden zu SDG-Themen, die explizit für die pädagogische Begleitung von weltwärts Freiwilligen dienen sollen.

Katrin ist seit mehr als 10 Jahren im Bereich der politischen Bildung/des (machtkritischen) Globalen Lernens als Referent*in und als Projektleitung tätig. Während ihrer Zeit im Informationsbüro Nicaragua entwickelte sie bspw. machtkritisches Bildungsmaterial zu verschiedenen globalen Themen, wie z.B. Kolonialismus und Rassismus, Klimagerechtigkeit oder Kapitalismuskritik. Außerdem war sie dort 3 Jahre als Projektleitung der Bildungsprojekte angestellt, bildete dabei Multiplikator*innen weiter und koordinierte die Arbeit der Honorarteamer*innen.

Seit ca. 1,5 Jahren ist sie Teil und Gründungsmitglied des machtkritischen Bildungskollektives f3_kollektiv (www.f3kollektiv.net) und steckt neben ihrer Arbeit bei ventao viel Herzblut in dieses Projekt. Momentan arbeitet sie mit ihrem Kollektiv an Methoden zum Thema „machtkritische Perspektiven auf Digitalisierung“ und setzt sich dabei beispielsweise mit feministischen Perspektiven auf Digitalisierung auseinander.

Email: katrin.konrad@ventao.org